Erwartungsgemäß ohne jegliche Siegeschance beim MTV Bamberg

 

 

Zu-Null-Klatschen bezogen Sebastian Kolb und Alexander Graf, während Dominik Ötter und Steffen Wopperer zumindest ein Spiel gewannen. Michael Deinlein, nach Verletzung wieder zurück, schafte sogar zwei Spiele. Sven Griesshammer, zwei LK tiefer wie sein Gegenüber, schaffte eine kleine Sensation. Nervenstark musste er zwei mal in den Tiebreak und zweimal gewann er den auch. Tolle Leistung Sven! In den Doppeln gab es natürlich ebenfalls nichts zu holen, wobei Wopperer/Ötter noch am besten abschnitten.

Einzel: Van Wyk - Kolb 6:0, 6:0; Wormsbächer - Griesshammer 6:7, 6:2, 6:10; Vornlocher - Graf 6:0, 6:0; Schmiedel - Ötter 6:1, 6:0; Kohler - Wopperer 6:0, 6:1; Lang - Deinlein 6:1, 6:1.

Doppel: Van Wyk/Lang - Griesshammer/Graf 6:1, 6:2; Vornlocher/Schmiedel - Kolb/May 6:0, 6:1; Wormsbächer/Köhler - Ötter/Wopperer 6:4, 6:4. 

Sven und Steffen hatten keine Chance
Sven und Steffen hatten keine Chance

TC Bamberg zu stark für ASV Nemmersdorf

Besser als das Ergebnis waren die Aktiven des ASV bei  der 2:7-Heimniederlage in der Bezirksliga gegen den TC Bamberg II . Im vorderen Paarkreuz erwiesen sich die beiden Bamberger Stasiuk und Beil als zu stark für die Nemmersdorfer Kolb und Griesshammer und so setzte es klare Niederlagen für Beide. Dann jedoch setzten  sich Ötter und Wopperer St. nach starken Leistungen  souverän durch.  Nachdem Petzet eine klare Niederlage hinnehmen musste, lag es an Graf das Ergebnis auf 3:3 nach den Einzeln zu stellen. Nach guter Leistung und gewonnenen ersten Satz brach dieser jedoch ein und verlor im Match-Tiebreak. Alle drei Doppel gingen dann an die Bamberger zweite Mannschaft, wobei aber zwei erst im Match-Tiebreak entschieden wurden.

Kolb – Stasiuk 2:6/1:6, Griesshammer – Beil 0:6/3:6, Graf – Luga 6:4/2:6/5:10, Ötter -  Vachon 6:1/6:0, Wopperer – Sell 6:4/6:2, Petzet – Fisch 1:6/0:6

 

Doppel: Kolb/May – Luga/Vachon 6:4/4:6/5:10, Griesshammer/Wopperer – Stasiuk/Fisch 1:6/4:6, Graf/Ötter 6:2/2:6/2:10.

Dominik und Alexander haben zumindest einen Satz gewonnen
Dominik und Alexander haben zumindest einen Satz gewonnen
Auch Hechtsprünge von May Marcus halfen nichts, der Match-Tiebreak ging verloren
Auch Hechtsprünge von May Marcus halfen nichts, der Match-Tiebreak ging verloren