Den Sieg in den Doppeln verpasst

Erwartungsgemäß erzielten Alexander Graf und "Kapitän" Dominik Ötter zwei  klare Siege, während Stefan Golla und Udo Stelzel ebenso klar verloren. Danach gab allerdings Stefan Dorna seine Punkte ab. Überraschend sicher erzielte dann Lucian Rimpur einen klaren Sieg und glich in den Einzeln zum 3:3 gegen starke Pottensteiner aus. Zwei Siege aus drei Doppeln ist machbar und Ötter/Golla holten gleich den ersten Sieg souverän. Dorna/Rimpu hatten keine Siegchance, so lag alles an Graf/Stelzel. Die Hoffnung schwand nach klarer Niederlage im ersten Satz, war aber nach gewonnenem Zweiten wieder zurück. Im Matchtiebreak brachen sie aber regelrecht ein, und mussten Spiel, Satz und Sieg den Gästen überlassen.

Einzel: Graf -Böhmer 7:5, 6:1; Ötter - Rogler 6:1, 6:1; Goller - Grellner 0:6, 4:6; Stelzel - Brütting 2:6, 0:6; Rimpu - Bauer 6:3, 6:2.

Doppel: Ötter/Golla - Böhmer/Bauer 6:2, 6:1; Graf/Stelzel - Grellner/Brütting 1:6, 6:4, 3:10; Dorna/Rimpu 1:6, 4:6.

 

Das Spiel der Herren 30 in Gefrees wurde auf 20. Juni 2019 verlegt.