Zwei "Aufpasser" auf den Bänken beruhigten die Nerven wieder
Zwei "Aufpasser" auf den Bänken beruhigten die Nerven wieder

ASV Nemmersdorf - TC Hof 2:4

Hochexplosiv war das Spiel um die Meisterschaft, bei der Nemmersdorf ein Remis gereicht hätte. Gleich im ersten Match gab es viele umstrittene Entscheidungen und es gab auch des öfteren Meinungsverschiedenheiten über den Spielstand. Dass bei soviel Hektik Lochner den Matchtiebreak verlor, war fast zu erwarten. Das machte Ziegler schon wesentlich besser, denn sie siegte ebenfalls im Matchtiebreak klar. Just konnte nur im ersten Satz mithalten und Zeilner war Chancenlos. Im Doppel gewannen dann Just/Herrmannsdörfer ohne Probleme während Kolb/Göbel klar verloren. Damit war die Meisterschaft futsch. Schade!

 

ASV Nemmersdorf - RW Bayreuth II 4:2

Birgit Ziegler und Silke Just hatten wenig Mühe in ihren Einzeln, während Doris Lochner in den ungeliebten Match-Tiebreak musste. Hier behielt sie aber die Nerven und gewann diesen. In einem sehr guten Match musste Carola Petzet, ebenfalls im 

Match-Tiebreak, eine Niederlage quittieren. In die Doppel ging es mit drei neuen Spielerinnen, wobei Zeilner/Göbel überraschend den nötigen Punkt zum 4:2-Sieg holten. Dagegen musste Bigi (mit Tina Herrmannsdörfer) ihrer Schwester zum Doppel-Sieg gratulieren.

 

TC Bischofsgrün - ASV Nemmersdorf 2:4

Entschieden war das Spiel bereits nach den Einzeln, denn Ziegler, Lochner, Just und Petzet legten los wie die Feuerwehr und gingen mit 4:0 in Führung. Mit drei neuen Spielerinnen in den Doppeln konnte allerdings nichts mehr gewonnen werden. Kolb und Göbel schafften es zumindest bis in den Match-Tiebreak. 

 

TC Hof - ASV Nemmersdorf 3:3

Ohne dass Nadine Backs ins Spiel kam, war der erste Satz mit 6:0 beendet. Im Zweiten hatte sie dann alles im Griff und musste in den Matchtiebreak. Diesen gewann sie dann nach harten Kampf mit 13:11. Doris Lochner musste nach ebenfalls harten Kampf eine Niederlage hinnehmen. Starke Vorstellungen von Ziegler und Just führten zum 3:1 nach den Einzeln. In den Doppeln mussten Lochner/Just und Zeilner/Kolb klare Niederlagen einstecken. Aber mit diesen Remis bleibt man in der Tabelle weiterhin an erster Stelle.

 

ASV Nemmersdorf - TC Bischofsgrün 6:0

Bereits nach den Einzeln war bereits alles klar, zu stark waren unsere nicht in Bestbestzung angetretenen Damen. Klare Siege von Ziegler, Lochner, Petzet und Zeilner, bedeuteten bereits den Sieg. So konnten sie es sich sogar leisten, zwei komplett andere Doppel aufzustellen und auch diese beiden wurden klar gewonnen.

 

Das Damen-30-Team
Das Damen-30-Team

 

RW Bayreuth II - ASV Nemmersdorf 1:5

Eine starke Vorstellung der ASV-Damen, die von den RW Damen aber nichts geschenkt bekamen. So mussten Nadine Backs, Ingrid Zeilner und Neuzugang Petzet Carola in den Match-Tiebreak, den Nadine und Ingried gewannen. Gleich drei Tiebreaks spielte Carola, und verlor den letzten dann unglücklich. In den Doppeln fegte man dann jedoch die Bayreutherinnen gnadenlos vom Platz.

 

 

Saison 2018

 

Sa. 07.07. 14 Uhr ASV - TC Hof